Tag der offenen Tür im 14. Polizeirevier

Das neue 14. Polizeirevier im Mertonviertel

Das 14. Polizeirevier hat seit neun Monaten seinen Standort in der Marie-Curie-Straße. Grund genug, für Besucher einmal die Türen zu öffnen. Am Sonntag, 12. August, findet von 10 bis 16 Uhr, ein Tag der offenen Tür statt, bei dem die Polizei einen Querschnitt ihrer Arbeit vorstellt. Außerdem wird es Führungen geben. 

Neben Diensthunden in Aktion werden die Besucher Gelegenheit haben, Ihre Reaktionsfähigkeit unter erschwerten Bedingungen zu testen sowie altersbedingte körperliche Einschränkungen mit Hilfe eines "Altersanzuges" zu simulieren. Weitere Themen werden die Betrugsmasche "Skimming" sowie Geld- und Dokumentenfälschung sein. Gezeigt werden auch sichergestellte Exponate.

Außerdem kann man einen Blick in den Polizeigewahrsam werfen oder ein Erinnerungsfoto in dem Raum schießen, in dem sonst die erkennungsdienstliche Behandlung durchgeführt wird.

Kinder können ihre fahrerischen Fähigkeiten auf einem Kettcar-Parcours unter Beweis stellen und ihrer Kreativität am Stand des Polizeimalers freien Lauf lassen. 

Einige Dinge gilt es zu beachten: Tiere dürfen nicht mitgebracht werden. Glasflaschen, Waffen einschließlich gefährlicher Gegenstände sowie größere Taschen sind aus Sicherheitsgründen ebenfalls nicht gestattet. Es wird eine Abstellfläche für Fahrräder geben, allerdings keine Parkplätze für Autos. Die Polizei empfiehlt die Anreise mit dem ÖPNV (U2 bis Station Riedwiese oder Buslinie 29 bis Emil-von-Behring-Straße) oder dem Fahrrad.

Der Eintritt ist kostenfrei. Abhängig von dem Besucheraufkommen kann es am Eingang zu Wartezeiten kommen. (Quelle: Polizei Frankfurt)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.